Baozi-Pfannkuchen

Asiatisch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Baozi-Pfannkuchen Recipe

Diese Baozi-Pfannkuchen sind gefüllte, gedämpfte Teigtaschen, die perfekt als Hauptgericht oder Snack geeignet sind.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 ml warmes Wasser
  • Für die Füllung:

  • 200 g Tofu, zerbröselt
  • 1 Karotte, gerieben
  • 100 g Weißkohl, fein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 1 Prise Pfeffer
  • Zum Dämpfen:

  • Wasser
  • Backpapier

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein gemütlicher Sonntag und du hast Lust, etwas Besonderes zu kochen, das sowohl lecker als auch gesund ist. Da kommen meine Baozi-Pfannkuchen genau richtig! Diese gefüllten, gedämpften Teigtaschen sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch ein kulinarisches Erlebnis. Sie sind perfekt für besondere Anlässe wie Familienfeiern oder wenn du Freunde beeindrucken möchtest. Die Baozi-Pfannkuchen passen wunderbar in die kälteren Jahreszeiten, da sie warm und sättigend sind. Aber auch im Frühling und Sommer sind sie ein Hit, wenn du sie mit frischen, saisonalen Zutaten füllst. Die Zubereitung erfordert ein wenig Zeit und Liebe zum Detail, aber das Ergebnis ist es absolut wert. Außerdem ist es eine großartige Gelegenheit, gemeinsam mit der Familie oder Freunden zu kochen und Zeit zu verbringen. Lass dich von der asiatischen Küche inspirieren und genieße diese köstlichen, veganen Baozi-Pfannkuchen!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Das Mehl bildet die Basis für unseren Teig und sorgt für die richtige Konsistenz
  • Die Trockenhefe lässt den Teig aufgehen und macht ihn fluffig
  • Zucker aktiviert die Hefe, während eine Prise Salz den Geschmack abrundet
  • Warmes Wasser hilft, die Hefe zu aktivieren und den Teig geschmeidig zu machen
  • Tofu ist eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und gibt unserer Füllung Substanz
  • Karotten und Weißkohl bringen nicht nur Farbe und Textur, sondern auch wertvolle Nährstoffe wie Beta-Carotin und Vitamin C
  • Frühlingszwiebeln und Knoblauch sorgen für eine aromatische Basis, die durch Sojasauce und Sesamöl perfekt ergänzt wird
  • Ingwer verleiht der Füllung eine frische, leicht scharfe Note, und eine Prise Pfeffer rundet das Ganze ab
  • Wasser und Backpapier sind für das Dämpfen unerlässlich, damit die Baozi-Pfannkuchen ihre Form behalten und nicht am Dämpfeinsatz kleben bleiben.

Achte darauf, dass das Wasser für den Teig warm, aber nicht heiß ist, damit die Hefe aktiviert wird, ohne abzusterben. Für die Füllung kannst du auch andere Gemüsearten verwenden, je nach Saison und Geschmack.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz vermischen.
  2. Warmes Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel gut vermischen.
  5. Den aufgegangenen Teig in 8 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen.
  6. Jede Kugel zu einem flachen Kreis ausrollen.
  7. Jeweils 1-2 EL Füllung in die Mitte jedes Teigkreises geben.
  8. Die Ränder des Teigs nach oben ziehen und in der Mitte zusammendrücken, um die Füllung zu verschließen.
  9. Die fertigen Baozi auf kleine Quadrate aus Backpapier setzen.
  10. Einen Dämpfeinsatz in einen Topf mit Wasser stellen und die Baozi-Pfannkuchen darin platzieren.
  11. Das Wasser zum Kochen bringen und die Baozi 20 Minuten dämpfen.

Baozi-Pfannkuchen

Diese Baozi-Pfannkuchen sind gefüllte, gedämpfte Teigtaschen, die perfekt als Hauptgericht oder Snack geeignet sind.

VZ: 45 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 300.0 g Mehl
  • 1.0 TL Trockenhefe
  • 1.0 TL Zucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 180.0 ml warmes Wasser
  • Für die Füllung:

  • 200.0 g Tofu, zerbröselt
  • 1.0 Karotte, gerieben
  • 100.0 g Weißkohl, fein gehackt
  • 2.0 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1.0 EL Sojasauce
  • 1.0 TL Sesamöl
  • 1.0 TL Ingwer, gerieben
  • 1.0 Prise Pfeffer
  • Zum Dämpfen:

  • Wasser
  • Backpapier

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz vermischen.
  2. Warmes Wasser hinzufügen, Teig kneten.
  3. Teig 1 Stunde gehen lassen.
  4. Füllungszutaten vermischen.
  5. Teig in 8 Stücke teilen, ausrollen.
  6. Füllung in die Mitte geben, Ränder zusammendrücken.
  7. Baozi auf Backpapier setzen.
  8. In Dämpfeinsatz legen, 20 Minuten dämpfen.
  9. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top