Auberginen-Dip

Mittelmeer

Gesamte Kochzeit: 40 Minuten

Auberginen-Dip Recipe

Cremiger Auberginen-Dip, perfekt als Beilage oder Snack, voller Aromen und Nährstoffe.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 mittelgroße Auberginen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Tahini
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der cremige Auberginen-Dip ist ein wahres Multitalent, das zu jeder Jahreszeit und zu fast jedem Anlass passt! Im Sommer eignet er sich hervorragend als leichter Snack für Grillabende oder Picknicks im Park. Im Herbst und Winter bringt er als Beilage zu warmen Gerichten eine willkommene Abwechslung auf den Tisch. Auch bei Partys und Festen ist dieser Dip ein echter Hingucker und wird sicherlich viele Komplimente einheimsen. Er ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund und nährstoffreich. Die Aubergine, die Hauptzutat, ist reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, was sie zu einem echten Superfood macht. Kombiniert mit Knoblauch, Zitronensaft und Tahini entsteht ein Dip, der nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch deiner Gesundheit zugutekommt. Egal ob du ihn mit frischem Gemüse, Brot oder Crackern servierst – dieser Auberginen-Dip wird schnell zum Lieblingsrezept in deiner Küche!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Auberginen sind die Basis dieses Dips und liefern Ballaststoffe und Antioxidantien, die gut für die Verdauung und das Immunsystem sind
  • Olivenöl bringt gesunde Fette und ein reiches Aroma mit
  • Knoblauch ist bekannt für seine antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften und verleiht dem Dip eine würzige Note
  • Zitronensaft bringt Frische und eine leichte Säure, die den Geschmack der Auberginen hervorhebt
  • Tahini, eine Paste aus gemahlenen Sesamsamen, sorgt für eine cremige Konsistenz und liefert zusätzlich gesunde Fette und Proteine
  • Kreuzkümmel gibt dem Dip eine warme, erdige Note und ist zudem gut für die Verdauung
  • Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab, während frische Petersilie nicht nur dekorativ ist, sondern auch Vitamin C und Eisen liefert.

Wähle feste, glänzende Auberginen ohne Druckstellen. Tahini sollte gut gerührt werden, da sich das Öl oft absetzt. Für eine Variation kannst du auch geräuchertes Paprikapulver hinzufügen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Auberginen waschen, halbieren und das Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden.
  3. Die Auberginenhälften mit Olivenöl bestreichen und auf ein Backblech legen.
  4. Für etwa 30 Minuten im Ofen rösten, bis sie weich sind.
  5. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken.
  6. Die gerösteten Auberginen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  7. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und in eine Schüssel geben.
  8. Knoblauch, Zitronensaft, Tahini und Kreuzkümmel hinzufügen.
  9. Alles gut pürieren, bis eine glatte Masse entsteht.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Den Dip in eine Servierschüssel geben und mit gehackter Petersilie garnieren.

Auberginen-Dip

Cremiger Auberginen-Dip, perfekt als Beilage oder Snack, voller Aromen und Nährstoffe.

VZ: 10 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 40 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 mittelgroße Auberginen
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 2.0 Knoblauchzehen
  • Saft einer Zitrone
  • 2.0 EL Tahini
  • 1.0 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Auberginen waschen, halbieren, kreuzweise einschneiden.
  3. Auberginen mit Olivenöl bestreichen, 30 Min. rösten.
  4. Knoblauch fein hacken.
  5. Auberginen abkühlen lassen, Fruchtfleisch herauskratzen.
  6. Auberginen, Knoblauch, Zitronensaft, Tahini, Kreuzkümmel pürieren.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Mit Petersilie garnieren, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top