Apfelkuchen ohne Boden

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Apfelkuchen ohne Boden Recipe

Saftiger, bodenloser Apfelkuchen, perfekt für jede Jahreszeit und jede Gelegenheit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 4 große Äpfel, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml Pflanzenmilch
  • 60 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • Puderzucker zum Bestäuben

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Unser bodenloser Apfelkuchen ist das ganze Jahr über ein Hit, besonders aber im Herbst, wenn die Äpfel am saftigsten sind. Dieses Rezept ist perfekt für gemütliche Nachmittage, Familienfeste oder einfach als süße Überraschung zum Kaffee. Die Zubereitung ist unkompliziert und das Ergebnis ist immer beeindruckend. Der Kuchen ist saftig, aromatisch und dank der Äpfel wunderbar frisch. Er passt hervorragend zu veganem Eis oder Sahne, kann aber auch ganz pur genossen werden. Ein echter Allrounder, der zeigt, wie vielseitig und lecker die vegane Küche sein kann.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Äpfel sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Vitaminen und Ballaststoffen
  • Das glutenfreie Mehl macht den Kuchen auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit genießbar
  • Rohrzucker sorgt für eine natürliche Süße
  • Backpulver hilft dem Kuchen aufzugehen
  • Zimt und Nelken geben dem Kuchen eine herbstliche Note und fördern die Verdauung
  • Pflanzenmilch und -öl ersetzen tierische Produkte und machen den Kuchen saftig
  • Apfelessig sorgt für die richtige Konsistenz des Teiges
  • Puderzucker zum Bestäuben gibt dem Kuchen den letzten Schliff.

Wähle für den Kuchen feste, saure Apfelsorten, die beim Backen nicht zerfallen. Das glutenfreie Mehl kann je nach Vorliebe und Verträglichkeit gewählt werden. Achte darauf, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben, damit der Teig schön gleichmäßig wird.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Nelken und Salz mischen.
  4. In einer anderen Schüssel Pflanzenmilch, Öl und Apfelessig verrühren.
  5. Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Die Apfelscheiben vorsichtig unter den Teig heben.
  7. Eine Backform einfetten und den Teig hineingeben.
  8. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.
  9. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Apfelkuchen ohne Boden

Saftiger, bodenloser Apfelkuchen, perfekt für jede Jahreszeit und jede Gelegenheit.

VZ: 15 Minuten
KZ: 45 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 4.0 große Äpfel, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 150.0 g glutenfreies Mehl
  • 100.0 g Rohrzucker
  • 1.0 TL Backpulver
  • 0.5 TL Zimt
  • 0.25 TL gemahlene Nelken
  • 1.0 Prise Salz
  • 120.0 ml Pflanzenmilch
  • 60.0 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1.0 EL Apfelessig
  • Puderzucker zum Bestäuben

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Äpfel schälen, entkernen, in Scheiben.
  3. Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Nelken, Salz mischen.
  4. Pflanzenmilch, Öl, Apfelessig verrühren.
  5. Nasse zu trockenen Zutaten geben.
  6. Apfelscheiben unterheben.
  7. In gefettete Form geben.
  8. 45 Min. bei 180°C backen.
  9. Mit Puderzucker bestäuben.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top