Aloo Naan

Indisch

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Aloo Naan Recipe

Knuspriges Aloo Naan, ideal als Beilage oder Snack, voller Geschmack und ganz ohne Tierleid.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 250 g Vollkornmehl
  • 100 g Kartoffeln, gekocht und püriert
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 2 EL Pflanzenöl, plus etwas mehr zum Bestreichen
  • 150 ml warmes Wasser
  • Frische Korianderblätter, gehackt

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du hast Lust auf ein herzhaftes, würziges Gericht, das deine Sinne belebt und gleichzeitig deinem Körper Gutes tut. Mein Aloo Naan ist genau das Richtige für solche Momente! Ob als Beilage zu einem üppigen Curry oder als Hauptdarsteller eines Snack-Tellers – dieses Brot ist ein echter Allrounder. Besonders im Frühling und Sommer, wenn die Tage länger und die Abende lauer werden, passt Aloo Naan perfekt zu leichten Salaten oder als Teil eines Picknicks im Freien. Aber auch an kühleren Tagen sorgt es für wohlige Wärme von innen. Durch die Kombination von Kartoffeln und Vollkornmehl ist es nicht nur nahrhaft, sondern auch sättigend und lässt sich hervorragend mit Dips und Aufstrichen kombinieren.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Vollkornmehl ist reich an Ballaststoffen und Nährstoffen, was es zu einer gesünderen Alternative zu weißem Mehl macht
  • Die pürierten Kartoffeln geben dem Naan eine herrlich weiche Textur und sorgen für eine natürliche Feuchtigkeit im Teig
  • Salz und Backpulver sind essentiell, um den Geschmack zu heben und das Naan aufgehen zu lassen
  • Kreuzkümmel verleiht eine unverwechselbare indische Note und unterstützt die Verdauung
  • Pflanzenöl macht den Teig geschmeidig und sorgt für eine knusprige Oberfläche
  • Warmes Wasser ist notwendig, um die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig zu verbinden
  • Der frische Koriander bringt schließlich eine frische, zitrusartige Note ins Spiel.

Vergewissere dich, dass die Kartoffeln vollständig abgekühlt und fein püriert sind, bevor du sie zum Teig gibst. Das warme Wasser sollte nicht zu heiß sein, um die Hefe nicht zu inaktivieren. Der Teig sollte elastisch und nicht zu klebrig sein – falls nötig, kannst du noch etwas Mehl hinzufügen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Vollkornmehl, Salz, Backpulver und Kreuzkümmel in einer Schüssel vermischen.
  2. Pürierte Kartoffeln und 2 EL Öl hinzufügen.
  3. Nach und nach warmes Wasser einarbeiten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche 5 Minuten lang kneten.
  5. Teig in eine geölte Schüssel legen, abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
  6. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und jede Portion zu einem Kreis ausrollen.
  7. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Naan-Brote nacheinander von beiden Seiten goldbraun backen, dabei mit etwas Öl bestreichen.
  8. Gehackten Koriander auf die heißen Naan-Brote streuen.

Aloo Naan

Knuspriges Aloo Naan, ideal als Beilage oder Snack, voller Geschmack und ganz ohne Tierleid.

VZ: 30 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 250.0 g Vollkornmehl
  • 100.0 g Kartoffeln, gekocht und püriert
  • 1.0 TL Salz
  • 0.5 TL Backpulver
  • 1.0 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 2.0 EL Pflanzenöl, plus etwas mehr zum Bestreichen
  • 150.0 ml warmes Wasser
  • Frische Korianderblätter, gehackt

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vollkornmehl, Salz, Backpulver, Kreuzkümmel mischen.
  2. Kartoffelpüree, Öl zufügen.
  3. Mit warmem Wasser zu Teig kneten.
  4. Teig 5 Min. kneten, 30 Min. ruhen lassen.
  5. In 4 Stücke teilen, ausrollen.
  6. In Pfanne von beiden Seiten backen.
  7. Mit Koriander bestreuen.
  8. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top