Veganer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 90 Minuten

Veganer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding Recipe

Süßer veganer Erdbeerkuchen mit cremigem Vanillepudding – ein Traum in Rot und Weiß.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Boden:

  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g vegane Margarine, kalt
  • 2 EL kaltes Wasser
  • Für den Pudding:

  • 500 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Sojamilch)
  • 40 g Maisstärke
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • Für den Belag:

  • 500 g frische Erdbeeren
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Einige Minzblätter zur Dekoration

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir einen warmen, sonnigen Nachmittag vor, die Vögel zwitschern und die Blumen blühen – es ist Erdbeerzeit! Mein veganer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding ist die perfekte Wahl für solche Tage, ein echter Frühlings- und Sommergenuss. Ob für ein Picknick im Grünen, eine Gartenparty oder als Highlight zum Kaffee mit Freunden und Familie – dieser Kuchen bringt Freude auf den Teller. Er ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch eine köstliche Art, die Erdbeersaison zu feiern. Und das Beste daran? Du tust dir und der Umwelt etwas Gutes, denn saisonale und pflanzliche Zutaten stehen hier im Vordergrund.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Glutenfreies Mehl ermöglicht es, dass auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit diesen Kuchen genießen können, während gemahlene Mandeln für eine nussige Note und zusätzliche Nährstoffe sorgen
  • Rohrohrzucker gibt eine natürliche Süße ohne den Einsatz von raffiniertem Zucker
  • Vegane Margarine macht den Teig schön mürbe und ist eine tierfreundliche Alternative zu Butter
  • Pflanzliche Milch und Maisstärke sind die Basis für den cremigen Pudding, und die Vanilleschote verleiht ein herrlich natürliches Aroma
  • Frische Erdbeeren sind nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch voller Vitamine und Antioxidantien
  • Agavendicksaft rundet den Belag mit einer milden Süße ab, und frische Minze sorgt für eine optische und geschmackliche Frische.

Wähle für den Belag am besten reife und aromatische Erdbeeren, sie sind das Herzstück des Kuchens. Falls du keine frische Vanilleschote hast, kannst du auch natürliches Vanilleextrakt verwenden. Achte darauf, dass alle Zutaten für den Teig kalt sind, damit der Mürbeteig perfekt wird.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Für den Boden:
  2. Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Kalte Margarine in kleinen Stücken hinzufügen und zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  4. Kaltes Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig formen, dann in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in eine gefettete Kuchenform geben.
  6. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 180°C ca. 20 Minuten vorbacken.
  7. Für den Pudding:
  8. Pflanzliche Milch bis auf einen kleinen Rest in einem Topf erhitzen.
  9. Maisstärke, Zucker und das Innere der Vanilleschote mit dem restlichen Milchrest glattrühren.
  10. Die Mischung in die heiße Milch einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Pudding eindickt.
  11. Den Pudding abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  12. Für den Belag:
  13. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
  14. Den abgekühlten Pudding auf den vorgebackenen Boden streichen.
  15. Erdbeeren auf dem Pudding anrichten und mit Agavendicksaft beträufeln.
  16. Mit Minzblättern dekorieren und den Kuchen vor dem Servieren gut durchkühlen lassen.

Veganer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Süßer veganer Erdbeerkuchen mit cremigem Vanillepudding – ein Traum in Rot und Weiß.

VZ: 30 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 90 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Boden:

  • 200.0 g glutenfreies Mehl
  • 100.0 g gemahlene Mandeln
  • 80.0 g Rohrohrzucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 120.0 g vegane Margarine, kalt
  • 2.0 EL kaltes Wasser
  • Für den Pudding:

  • 500.0 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Sojamilch)
  • 40.0 g Maisstärke
  • 40.0 g Rohrohrzucker
  • 1.0 Vanilleschote
  • Für den Belag:

  • 500.0 g frische Erdbeeren
  • 2.0 EL Agavendicksaft
  • Einige Minzblätter zur Dekoration

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Teigzutaten mischen, Margarine einarbeiten, Wasser zugeben, Teig formen, kühlen.
  2. Teig ausrollen, in Form geben, vorbacken.
  3. Milch erhitzen, Stärke mit Vanille und Zucker anrühren.
  4. In Milch einrühren, aufkochen, Pudding abkühlen lassen.
  5. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren.
  6. Pudding auf Teig streichen, Erdbeeren drauflegen, mit Agavendicksaft beträufeln.
  7. Mit Minze dekorieren, kühlen, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top