Vegane Paella

Mediterran

Gesamte Kochzeit: 55 Minuten

Vegane Paella Recipe

Farbenfrohe, nährstoffreiche vegane Paella, ideal für gesellige Abende.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 300 g Paella-Reis
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
  • 200 g grüne Bohnen, geputzt und halbiert
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Safranfäden
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone, in Spalten geschnitten
  • Frische Petersilie, gehackt

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du sitzt mit deinen Liebsten an einem langen Tisch unter freiem Himmel, die Abendsonne kitzelt auf der Haut und vor euch steht eine große, duftende Pfanne voller veganer Paella. Dieses Gericht ist perfekt für Sommerfeste, gemütliche Zusammenkünfte oder als Highlight bei einem Brunch. Die leichte, aber sättigende Paella ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern bietet auch eine Fülle an Geschmäckern, die das ganze Jahr über Freude bereiten. Im Winter wärmt sie von innen und bringt Farbe in die dunkle Jahreszeit, während sie im Sommer mit frischen, saisonalen Zutaten besonders gut schmeckt.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Paella-Reis ist die Basis für diese traditionelle spanische Speise und nimmt wunderbar die Aromen der Gewürze und Gemüsebrühe auf
  • Die bunten Paprikaschoten sind nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch reich an Vitamin C
  • Grüne Bohnen fügen Textur und wertvolle Nährstoffe hinzu
  • Zwiebel und Knoblauch sind essentiell für den Geschmack und haben gesundheitsfördernde Eigenschaften
  • Die gehackten Tomaten geben der Paella eine fruchtige Note und die Gemüsebrühe sorgt für die nötige Feuchtigkeit
  • Geräuchertes Paprikapulver, Safran und Kurkuma sind Schlüsselgewürze, die der Paella ihre charakteristische Farbe und ihren einzigartigen Geschmack verleihen
  • Olivenöl verleiht der Paella eine mediterrane Note und die Zitrone bringt eine frische Säure ins Spiel
  • Petersilie rundet das Gericht mit einem Hauch von Frische ab.

Achte darauf, dass der Safran von guter Qualität ist, da er entscheidend für das Aroma der Paella ist. Der Reis sollte nicht umgerührt werden, nachdem er einmal aufgekocht hat, damit er die perfekte Konsistenz bekommt. Die Zitronenspalten und frische Petersilie erst kurz vor dem Servieren hinzufügen, um ihre Frische zu bewahren.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.
  2. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und glasig dünsten.
  3. Paprikaschoten und grüne Bohnen hinzugeben und einige Minuten anbraten.
  4. Paella-Reis einstreuen und kurz mit anbraten, bis er glasig wird.
  5. Gehackte Tomaten, geräuchertes Paprikapulver, Safran und Kurkuma hinzufügen und gut umrühren.
  6. Mit Gemüsebrühe aufgießen und einmal aufkochen lassen.
  7. Hitze reduzieren und die Paella etwa 30-35 Minuten köcheln lassen, bis der Reis gar ist.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Mit Zitronenspalten und frischer Petersilie garnieren und servieren.

Vegane Paella

Farbenfrohe, nährstoffreiche vegane Paella, ideal für gesellige Abende.

VZ: 15 Minuten
KZ: 40 Minuten
GZ: 55 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 300.0 g Paella-Reis
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
  • 200.0 g grüne Bohnen, geputzt und halbiert
  • 1.0 große Zwiebel, fein gehackt
  • 3.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 400.0 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 750.0 ml Gemüsebrühe
  • 1.0 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 0.5 TL Safranfäden
  • 1.0 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 4.0 EL Olivenöl
  • 1.0 Zitrone, in Spalten geschnitten
  • Frische Petersilie, gehackt

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch anbraten.
  3. Paprika, Bohnen zugeben, anbraten.
  4. Reis einstreuen, anschwitzen.
  5. Tomaten, Gewürze zugeben, umrühren.
  6. Mit Brühe aufgießen, aufkochen.
  7. Hitze reduzieren, 30-35 Min. köcheln.
  8. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  9. Mit Zitrone, Petersilie garnieren.
  10. Servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top