Vegane Belgische Waffeln

Belgisch

Gesamte Kochzeit: 30 Minuten

Vegane Belgische Waffeln Recipe

Fluffige, süße vegane Waffeln, perfekt für ein genussvolles Wochenendfrühstück.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 240 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch oder Mandelmilch)
  • 60 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 EL Apfelessig
  • Optional: Frische Früchte oder Schokoladenstückchen zum Belegen

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Egal, ob Du einen gemütlichen Sonntagmorgen zu Hause verbringen oder Deine Liebsten mit einem besonderen Frühstück überraschen möchtest – diese veganen belgischen Waffeln sind immer eine gute Wahl. Sie sind besonders toll für die Wochenendbrunch-Zeit, wenn man es etwas langsamer angehen lassen kann. Aber auch zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Feiertagen oder einfach als süße Überraschung machen sie viel her. Da sie ohne tierische Produkte auskommen, kannst Du sie das ganze Jahr über genießen und gleichzeitig etwas Gutes für Deine Gesundheit und die Umwelt tun.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weizenmehl bildet die Grundlage unserer Waffeln und sorgt für die richtige Textur
  • Backpulver hilft dabei, dass sie schön aufgehen und fluffig werden
  • Salz und Zucker sind klassische Geschmacksträger, die in keinem süßen Teig fehlen dürfen
  • Vanillezucker gibt eine angenehm süße Note
  • Pflanzenmilch und Pflanzenöl ersetzen die in traditionellen Rezepten verwendeten tierischen Produkte und sorgen für Feuchtigkeit sowie den richtigen Bindungseffekt
  • Apfelessig reagiert mit dem Backpulver und trägt zum Aufgehen der Waffeln bei
  • Frische Früchte oder Schokoladenstückchen als Topping machen das Ganze noch verführerischer.

Achte darauf, dass die Pflanzenmilch und das Pflanzenöl Raumtemperatur haben, damit der Teig eine gleichmäßige Konsistenz bekommt. Der Apfelessig sollte zuerst mit der Pflanzenmilch vermischt werden, um eine Reaktion mit dem Backpulver zu fördern.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel vermischen.
  2. Pflanzenmilch, Öl und Apfelessig in einer zweiten Schüssel gut vermischen.
  3. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten, falls nötig.
  5. Pro Waffel etwa eine Schöpfkelle Teig ins Waffeleisen geben und goldbraun backen.
  6. Waffeln auf einem Gitter etwas abkühlen lassen, damit sie knusprig werden.

Vegane Belgische Waffeln

Fluffige, süße vegane Waffeln, perfekt für ein genussvolles Wochenendfrühstück.

~260 pro Portion*

VZ: 10 Minuten
KZ: 20 Minuten
GZ: 30 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 240.0 g Weizenmehl
  • 2.0 TL Backpulver
  • 0.25 TL Salz
  • 2.0 EL Zucker
  • 1.0 Päckchen Vanillezucker
  • 400.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch oder Mandelmilch)
  • 60.0 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1.0 EL Apfelessig
  • Optional: Frische Früchte oder Schokoladenstückchen zum Belegen

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Backpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker mischen.
  2. Pflanzenmilch, Öl, Apfelessig verrühren.
  3. Flüssige in trockene Zutaten rühren.
  4. Waffeleisen vorheizen und einfetten.
  5. Teig einfüllen, Waffeln backen.
  6. Auf Gitter abkühlen lassen.
  7. Mit Toppings servieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top